Brücke über einem Fluss

Soziale Verantwortung für Menschen in Hamburg

Wir Hamburger lassen keinen von uns über Bord gehen. – Dieser Satz eines unserer Gründer, des Bankiers Max M. Warburg, ist seit 100 Jahren Ansporn unseres sozialen Engagements.

Unser Kernthema: Demenz

Demenz ist eine der größten sozial- und gesundheitspolitischen Herausforderungen unserer alternden Gesellschaft. Aktuell wird davon ausgegangen, dass 1,4 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland an einer Demenz erkrankt sind. Bis 2050 wird sich diese Zahl aufgrund der demographischen Entwicklung mehr als verdoppelt haben. Denn Alter ist der entscheidende Risikofaktor für diese Krankheit.

Vielfältige Unterstützungsangebote

Die HAMBURGISCHE BRÜCKE – Gesellschaft für private Sozialarbeit e.V. setzt sich seit langem mit dem Thema Demenz auseinander. Wir bieten Betreuung und Pflege für die Erkrankten, aber auch Beratung und Entlastung für die Angehörigen.

Zu unseren vielfältigen Unterstützungsangeboten in Hamburg gehört aber noch mehr – vom Pflegedienst bis zur individuellen Einzelfallhilfe.

Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.

In stiller Anteilnahme an Henning Voscherau (1941 – 2016)

Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  mehr

Restcent-Spende für „4 Pfoten für Sie“

MitarbeiterInnen der DAK-Krankenkasse unterstützen unseren Hunde-Besuchsdienst „4 Pfoten für Sie“ mit € 1.350,62. Das...  mehr

HundebesitzerInnen gesucht

Für unser Angebot „4 Pfoten für Sie“ suchen wir HundebesitzerInnen, die sich gemeinsam mit ihrem Hund für Menschen mit...  mehr

Button Veranstaltungskalender