Die Freude von damals aufleben lassen

Abendblatt-Redakteur Lutz Wendler erzählt von seinem Vater mit Demenz und über Teilhabe- und Inklusion.


Demenz: Wie Fußball positive Erinnerungen auslösen kann.

"Mein Nachbar weit oben auf der Nordosttribüne im Volksparkstadion redet nicht viel, aber oft das Gleiche, und das in mehr oder minder kurzen Abständen. „Dass so viele Zuschauer hier sind, wundert mich.“ – „Ganz schön viele Besucher für das Spiel.“ – „Fast ausverkauft.“ – „Gut besucht.“ – „Voll, das Stadion.“ – „Dass so viele Leute hier zum Fußball gehen, Wahnsinn.“

Der Nachbar im Stadion, den Abendblatt-Redakteur Lutz Wendler beschreibt, ist sein Vater. 88 Jahre alt und dement. Ein sehr persönlicher Bericht auch über Teilhabe und Inklusion.

Weiterlesen auf der Homepage vom Hamburger Abendblatt: https://www.abendblatt.de/hamburg/von-mensch-zu-mensch/article242342764/Wie-Fussball-positive-Erinnerungen-bei-Demenzkranken-ausloesen-kann.html